Navigation und Service

De-Mail

Elektronische Nachrichten verschlüsselt, geschützt und nachweisbar an das Bundesversicherungsamt versenden

Mit De-Mail werden elektronische Nachrichten verschlüsselt, geschützt und nachweisbar verschickt. Das geht so einfach wie mit einer E-Mail. Im Gegensatz dazu können bei De-Mail aber sowohl die Identität der Kommunikationspartner als auch der Versand und der Eingang von De-Mails jederzeit zweifelsfrei nachgewiesen werden. Die Inhalte einer De-Mail können auf ihrem Weg durch das Internet nicht mitgelesen oder gar verändert werden. Denn abgesicherte Anmeldeverfahren und Verbindungen zu den De-Mail-Anbietern sorgen ebenso wie verschlüsselte Transportwege zwischen den De-Mail-Anbietern für einen vertraulichen Versand und Empfang von De-Mails.

Das Bundesversicherungsamt bietet die Möglichkeit, Nachrichten an uns mittels De-Mail sicher elektronisch zu übertragen. Besonders sensible Daten, können zusätzlich verschlüsselt werden (sog. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung). Das Bundesversicherungsamt hat dazu seine Verschlüsselungsschlüssel im öffentlichen Verzeichnisdienst (ÖVD) bei De-Mail hinterlegt.

Die Vorteile sind:

  • Unabhängig von Öffnungszeiten
  • Schneller und günstiger als Briefpost
  • So einfach wie E-Mail
  • Staatlich geprüfte Sicherheit vor Viren, Trojanern und Phishing
  • Nachweisbare Kommunikation mit gesicherter Zustellung
  • Spart Papier-, Druck- und Materialkosten

Was bedeutet dies für Sie?

Sofern Sie mit uns Kontakt treten wollen, können Sie dies ab sofort per De-Mail tun. Versenden Sie Fragen an uns einfach und sicher elektronisch.

Bitte beachten Sie, dass die Versendung von De-Mail nur aus einem De-Mail-Konto möglich ist. Dieses können Sie bei einem der akkreditierten Anbieter beantragen. Eine Liste der akkreditierten Anbieter erhalten Sie auf der Seite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.

Externer Link in neuem Fenster IconAkkreditierte De-Mail-Diensteanbieter

Eine Bitte in eigener Sache:

Um Ihre Nachricht schnellstmöglich dem richtigen Empfänger zuzuordnen, geben Sie bitte immer ein Aktenzeichen oder falls Ihnen dieses nicht vorliegt, Ihren Namen und Vornamen an.

Liste der eingerichteten Postfächer

Allgemeine Anfragen:                                poststelle(at)bvamt.de-mail.de

Antrag zum Mutterschaftsgeld:               mutterschaftsgeldstelle(at)bvamt.de-mail.de

Anzeigen gem. § 80 Abs. 3 SGB X:           auftragsdatenverarbeitung(at)bvamt.de-mail.de