Navigation und Service

Wörterbuch

B

Bundes-Anstalt für Finanz-Dienstleistungs-Aufsicht

Die Bundes-Anstalt für Finanz-Dienstleistungs-Aufsicht
ist eine Einrichtung vom Staat.
Sie beaufsichtigt zum Beispiel
Banken und Versicherungs-Unternehmen.
Das heißt:
Die Bundes-Anstalt für Finanz-Dienstleistungs-Aufsicht schaut danach,
ob Banken und Versicherungs-Unternehmen
ihre Arbeit richtig machen.
Und ob sie sich an die Gesetze halten.

Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales

Das Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales
ist eine Einrichtung vom Staat.
Es kümmert sich zum Beispiel um das Thema Arbeit und
dass es allen Menschen in Deutschland gut geht.

Bundes-Ministerium für Gesundheit

Das Bundes-Ministerium für Gesundheit
ist eine Einrichtung vom Staat.
Es kümmert sich um die Gesundheits-Versorgung
von allen Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland.

G

Gesundheits-Fonds

Das spricht man so aus: Gesundheits-Foo.
Der Gesundheits-Fonds
ist wie ein Konto.
In den Gesundheits-Fonds kommt Geld hinein.
Und zwar die Beiträge für die Kranken-Versicherung
und Steuern.

M

Ministerien für Gesundheit der Bundesländer

Das Bundes-Ministerium für Gesundheit
ist eine Einrichtung vom Staat.
Es kümmert sich um die Gesundheits-Versorgung
von allen Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland.

Es gibt auch Ministerien für die Gesundheit
in jedem Bundesland.
Diese kümmern sich dann um die Gesundheits-Versorgung
von den Bürgerinnen und Bürgern in ihrem Bundesland.

Mutterschafts-Geld

Schwangere Frauen bekommen kurz vor der Geburt
Geld
von ihrer gesetzlichen Kranken-Versicherung.
Das ist die Zeit,
in der sie nicht mehr arbeiten müssen.
Diese Zeit heißt: Mutterschutz.
Das Geld heißt: Mutterschafts-Geld,
das sie bekommen.

Wenn eine schwangere Arbeitnehmerin
aber kein Mitglied einer gesetzlichen Kranken-Versicherung ist,
dann bekommt sie von der Kranken-Versicherung kein Geld.
Diese Frauen bekommen
das Mutterschafts-Geld vom BVA.

P

Pflege-Kasse

Pflege-Kassen bieten Pflege-Versicherungen an.
Das heißt:
Wenn man pflegebedürftig wird,
dann bezahlen die Pflege-Kassen die Kosten.
Pflegebedürftig bedeutet:
Wenn eine Person krank oder behindert ist
und sie für ihren Alltag Hilfe braucht.

R

Rechts-Aufsicht

Das BVA überprüft,
ob sich die Sozial-Versicherungs-Träger
an die Gesetze halten.
Dazu geht das BVA zum Beispiel
zu den Sozial-Versicherungs-Trägern und macht Prüfungen.
Das nennt man Rechts-Aufsicht.

Risiko-Struktur-Ausgleich

Der Risiko-Struktur-Ausgleich regelt,
wie viel Geld eine Kranken-Kasse bekommt.
Das heißt:
Das Geld, das die Kranken-Kassen einnehmen,
wird zusammengelegt.
Das Geld kommt in den Gesundheits-Fonds.

Ältere und kranke Menschen kosten
die Kranken-Kassen mehr Geld,
als junge und gesunde Menschen.
Kranken-Kassen sollen keinen Nachteil haben,
wenn sie ältere und kranke Menschen versichern.
Deshalb wird geschaut,
was für Menschen bei einer Kranken-Kasse versichert sind.
Und danach wird entschieden,
welche Kranken-Kasse wie viel Geld bekommt.

S

Satzung

In einer Satzung stehen
Regeln und Vorschriften,
die für den jeweiligen Sozial-Versicherungs-Träger gelten.


Sozial-Versicherungs-Träger

Sozial-Versicherungs-Träger sind Einrichtungen.
Sie sind dafür zuständig:

  • gesetzliche Kranken-Versicherung
  • soziale Pflege-Versicherung
  • gesetzliche Renten-Versicherung
  • gesetzliche Unfall-Versicherung

T

Träger

Träger sind Einrichtungen.
Sie kümmern sich um bestimmte Dinge.
Zum Beispiel:
Der Renten-Versicherungs-Träger
kümmert sich um die Renten-Versicherung seiner Versicherten.

V

Vollmacht

Wenn Sie Geschäfte und Verträge
nicht alleine abschließen können,
dann brauchen Sie eine Bevollmächtigte
oder einen Bevollmächtigten.
Diese Person muss aber eine Vollmacht vorzeigen.
Das ist ein Schriftstück, in dem steht,
dass er oder sie das Recht hat,
für Sie zu unterschreiben.