Navigation und Service

Rechtsgrundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Ausgleichsverfahrens finden sich in § 266 ff SGB V sowie der Risikostruktur-Ausgleichsverordnung (RSAV). Für die Durchführung der Datenerhebung regelten bis 2008 die Spitzenverbände der am RSA beteiligten Krankenkassen das Nähere in einer Vereinbarung nach § 267 Abs. 7 Nr. 1 und 2 SGB V. Seit 2009 erfolgt dies über eine Bestimmung des GKV-Spitzenverbandes.

Gesetze und Verordnungen zur Gesetzlichen Krankenversicherung finden Sie Externer Link in neuem Fenster Iconhier.

Risikostruktur-Ausgleichsverordnung

  • Download IconRSAV
    Verordnung über das Verfahren zum Risikostrukturausgleich in der gesetzlichen Krankenversicherung (Risikostruktur-Ausgleichsverordnung - RSAV) vom 03. Januar 1994 (BGBl. 1994, Nr. 1, S. 55); Stand: 23.12.2016

Bestimmungen/Vereinbarungen

Rechtsprechung